Themen-starter

Dieser Workshop soll Ihnen helfen neue Projektfelder zu erschließen   und ein Netzwerk im Rahmen der eigenen Forschung zu finden bzw. auszubauen.

Foto: Marina Dötterl

WORKSHOP Themenstarter – neue Netzwerke für Projekte!

Oft ist es in unserer vielschichtigen Forschungs- und Wirtschaftslandschaft schwierig zu identifizieren, wer an ähnlichen oder abhängigen Fragestellungen arbeitet. Die Herausforderungen, denen wir in einer immer komplexer werdenden Welt gegenüberstehen, verlangen aber unterschiedlichste Blickwinkel auf ein Themenfeld. Der Austausch über Fachgrenzen und Branchen hinweg und das gemeinsame Erarbeiten von Problemverständissen und Lösungsansätzen, ist hier unerlässlich.

Im Rahmen eines Workshops arbeiten Teilnehmende aus Unternehmen, Wissenschaft und Gesellschaft innerhalb eines Innovationsprozesses an einem gesellschaftlich relevanten Thema. Im Workshop werden prototypische Lösungen für eine vordefinierte Herausforderung in interdisziplinären Teams gefunden. So erschließen sich sowohl neue Blickwinkel auf das Thema als auch wertvolle Kooperationsmöglichkeiten für zukünftige Projekte.

Welche Methode ist die Richtige?

Nutzerzentrierte Innovationsansätze wie Design Thinking oder der Design Sprint kommen für die Entwicklung von Netzwerken und in der kreativen Problemlösung zum Einsatz. In Absprache mit unseren Kollegen:innen aus dem TRIO-Verbund sowie den Transferzentren der Hochschulen definieren wir vorab relevante Themen und erweitern den Teilnehmerkreis durch Interessierte aus Wirtschaft und Gesellschaft.

Ziele des Workshops

  • neue Forschungsfelder erschließen bzw. neue Blickwinkel auf die eigene Forschung bekommen
  • Entwicklung und Ausbau eines Netzwerks im Rahmen der eigenen Forschung
  • Entwicklung von Projektthemen für ein Forschungs-/Projektseminar
  • Kennenlernen neuer Innovationsmethoden

Inhalte

  • Entwicklung und Schärfung einer gemeinsamen Vision
  • disziplinübergreifendes Entwickeln von nutzerzentrierten Lösungsansätzen
  • Ausgestaltung erster Produkt- bzw. Serviceideen
  • prototypische Umsetzung

Kontakt & weiterführende Informationen

Verena Brandl

TRIO – Transfer und Innovation Ostbayern

OTH Regensburg

verena.brandl@oth-regensburg.de

Tel.: +49 941-943-9351

FIT-Lab - Fächerübergreifendes Innovations- und
Transferlabor der OTH Regensburg

Kontakt FIT-Lab:
Christian Preis

Themen-
starter

Dieser Workshop soll Ihnen helfen neue Projektfelder zu erschließen   und ein Netzwerk im Rahmen der eigenen Forschung zu finden bzw. auszubauen.

Foto: Marina Dötterl

WORKSHOP Themenstarter – neue Netzwerke für Projekte!

Oft ist es in unserer vielschichtigen Forschungs- und Wirtschaftslandschaft schwierig zu identifizieren, wer an ähnlichen oder abhängigen Fragestellungen arbeitet. Die Herausforderungen, denen wir in einer immer komplexer werdenden Welt gegenüberstehen, verlangen aber unterschiedlichste Blickwinkel auf ein Themenfeld. Der Austausch über Fachgrenzen und Branchen hinweg und das gemeinsame Erarbeiten von Problemverständissen und Lösungsansätzen, ist hier unerlässlich.

Im Rahmen eines Workshops arbeiten Teilnehmende aus Unternehmen, Wissenschaft und Gesellschaft innerhalb eines Innovationsprozesses an einem gesellschaftlich relevanten Thema. Im Workshop werden prototypische Lösungen für eine vordefinierte Herausforderung in interdisziplinären Teams gefunden. So erschließen sich sowohl neue Blickwinkel auf das Thema als auch wertvolle Kooperationsmöglichkeiten für zukünftige Projekte.

Welche Methode ist die Richtige?

Nutzerzentrierte Innovationsansätze wie Design Thinking oder der Design Sprint kommen für die Entwicklung von Netzwerken und in der kreativen Problemlösung zum Einsatz. In Absprache mit unseren Kollegen:innen aus dem TRIO-Verbund sowie den Transferzentren der Hochschulen definieren wir vorab relevante Themen und erweitern den Teilnehmerkreis durch Interessierte aus Wirtschaft und Gesellschaft.

Ziele des Workshops

  • neue Forschungsfelder erschließen bzw. neue Blickwinkel auf die eigene Forschung bekommen
  • Entwicklung und Ausbau eines Netzwerks im Rahmen der eigenen Forschung
  • Entwicklung von Projektthemen für ein Forschungs-/Projektseminar
  • Kennenlernen neuer Innovationsmethoden

Inhalte

  • Entwicklung und Schärfung einer gemeinsamen Vision
  • disziplinübergreifendes Entwickeln von nutzerzentrierten Lösungsansätzen
  • Ausgestaltung erster Produkt- bzw. Serviceideen
  • prototypische Umsetzung

Kontakt & weiterführende Informationen

Verena Brandl

TRIO – Transfer und Innovation Ostbayern

OTH Regensburg

verena.brandl@oth-regensburg.de

Tel.: +49 941-943-9351

Kontakt FIT-Lab:
Christian Preis

FIT-Lab - Fächerübergreifendes Innovations- und
Transferlabor der OTH Regensburg

Themen-starter

Dieser Workshop soll Ihnen helfen neue Projektfelder zu erschließen   und ein Netzwerk im Rahmen der eigenen Forschung zu finden bzw. auszubauen.

Foto: Marina Dötterl

WORKSHOP Themenstarter – neue Netzwerke für Projekte!

Oft ist es in unserer vielschichtigen Forschungs- und Wirtschaftslandschaft schwierig zu identifizieren, wer an ähnlichen oder abhängigen Fragestellungen arbeitet. Die Herausforderungen, denen wir in einer immer komplexer werdenden Welt gegenüberstehen, verlangen aber unterschiedlichste Blickwinkel auf ein Themenfeld. Der Austausch über Fachgrenzen und Branchen hinweg und das gemeinsame Erarbeiten von Problemverständissen und Lösungsansätzen, ist hier unerlässlich.

Im Rahmen eines Workshops arbeiten Teilnehmende aus Unternehmen, Wissenschaft und Gesellschaft innerhalb eines Innovationsprozesses an einem gesellschaftlich relevanten Thema. Im Workshop werden prototypische Lösungen für eine vordefinierte Herausforderung in interdisziplinären Teams gefunden. So erschließen sich sowohl neue Blickwinkel auf das Thema als auch wertvolle Kooperationsmöglichkeiten für zukünftige Projekte.

Welche Methode ist die Richtige?

Nutzerzentrierte Innovationsansätze wie Design Thinking oder der Design Sprint kommen für die Entwicklung von Netzwerken und in der kreativen Problemlösung zum Einsatz. In Absprache mit unseren Kollegen:innen aus dem TRIO-Verbund sowie den Transferzentren der Hochschulen definieren wir vorab relevante Themen und erweitern den Teilnehmerkreis durch Interessierte aus Wirtschaft und Gesellschaft.

Ziele des Workshops

  • neue Forschungsfelder erschließen bzw. neue Blickwinkel auf die eigene Forschung bekommen
  • Entwicklung und Ausbau eines Netzwerks im Rahmen der eigenen Forschung
  • Entwicklung von Projektthemen für ein Forschungs-/Projektseminar
  • Kennenlernen neuer Innovationsmethoden

Inhalte

  • Entwicklung und Schärfung einer gemeinsamen Vision
  • disziplinübergreifendes Entwickeln von nutzerzentrierten Lösungsansätzen
  • Ausgestaltung erster Produkt- bzw. Serviceideen
  • prototypische Umsetzung

Kontakt & weiterführende Informationen

Verena Brandl

TRIO – Transfer und Innovation Ostbayern

OTH Regensburg

verena.brandl@oth-regensburg.de

Tel.: +49 941-943-9351

Kontakt FIT-Lab:

Christian Preis

FIT-Lab - Fächerübergreifendes Innovations- und Transferlabor der OTH Regensburg